Ferienwelt » Billiger Reisen, Featured, Reiseplanung

Billiger Reisen mit dem Gutschein? Schön und Gut, aber…

7 Juni 2011 Von: Uwe 348 mal gelesen 2 Meinungen unserer Leser
 


Manchmal wie ein Brett vorm Kopf: Der Gutschein.

Wir sind ja immer noch dabei, unseren Familien-Urlaub in den Staaten zusammen zu basteln. Beim Surfen über die verschiedenen Anbieterseiten stolpert man immer wieder über vermeintlich tolle Angebote, Gutschein-Aktionen und Reise-Rabatte. Fast gewinnt man den Eindruck, umsonst in die weite Welt zu kommen

Ein besonderes Gutschein Angebot bekam ich heute von Expedia. Das klang so gut, dass ich zunächst dachte: „Wow, cool – Mal richtig was am Hotel sparen“. Denn klar ist ein 100 Euro Expedia-Reise Gutschein toll für die Reisekasse!
Aber dann habe ich mir die Gutschein-Bedingungen mal genauer angesehen und stellte fest, dass ich den Gutschein wahrscheinlich gar nie brauchen könnte..

Die 100 Euro als Gutschein gibt es wenn man:

  • Zwischen dem 6. Juni 2011 und dem 30. Juni 2011 auf der Webseite von Expedia eine Pauschalreise aus den Rubriken „Last Minute“ sowie „Urlaubsreisen / PauschalreisenFrühbucher, Familienurlaub oder Club Urlaub / All Inclusive“ bucht.
  • In Deutschland, der Schweiz oder Österreich wohnt und mindestens 18 Jahre alt ist.
  • und nicht bei Expedia arbeitet oder mit jemandem verwandt ist, der bei Expedia arbeitet.

Soweit, so gut:
Damit fällt für uns der Gutschein schon weg, da wir ja lediglich an einer Hotelbuchung interessiert wären. Aber schauen wir mal weiter, vielleicht ist das Gutschein-Angebot ja für Sie nützlich

Nachdem Sie also die Pauschalreise gebucht haben, erhalten Sie den 100 Euro Expedia Gutschein. Diesen können Sie bei Ihrer nächsten Buchung (!) mit Expedia in Abzug bringen, wenn Sie:

  • Bis zum 28.Februar 2012 eine neue Reise bei Expedia buchen
  • und diese Reise bis zum 31. Mai 2012 absolviert (beendet) haben.
  • Die Gutscheine können nur für die Reisearten „Hotel“ und „Click&Mix-Reise mit den Bausteinen Hotel & Flug“ eingesetzt werden, wobei
  • die ausgewählten Hotels „Expedia Spezialpreis Hotels“ sein müssen, die an einer Kennzeichnung der Preisangabe nach Prüfung der Verfügbarkeit für einen bestimmten Zeitraum erkennbar sind.
  • Der Gutschein kann nur eingesetzt werden, wenn der Buchungswert (exklusive Steuern und Gebühren und ohne Abzug des Gutscheins) der Reise mindestens 500 Euro beträgt. Eine Nutzung des Gutscheins für andere Reiseleistungen ist nicht möglich.
  • Verschenken geht nicht: Der Gutschein ist nicht übertragbar, kann nur durch den Empfänger des Gutscheins selbst und für seine eigene Reise eingelöst werden.
  • Eine Auszahlung ist nicht möglich, auch kann der Gutschein nicht mit anderen Angeboten, Rabatten oder ähnlichem kumuliert – also zusammen eingesetzt – werden.
  • Auf Seiten der buchbaren Hotels gibt es eine Ausschlussliste von Hotelketten, die nicht genutzt werden dürfen. Die abzutippen ist mir hier zu lang ;) Klicken Sie einfach hier, um die Gutscheinbedingungen im Detail zu lesen.

Kurz und Gut: Mit diesem Gutschein kann ich nichts anfangen. Aber nicht das Sie nun auf die Idee kommen, ich möchte hier meiner Unzufriedenheit freien Lauf lassen. Mitnichten! Es gibt sicher viele Reisende, die z.B. über die Weihnachtsfeiertage oder in den Frühlingsferien verreisen und bei individueller Anreise froh über diese 100 Euro sind. Nur muss man halt vorher eine Pauschalreise buchen und solle schon in etwa wissen, dass man im Winter oder Frühling individuell verreisen wird. Das passt nicht zu uns :)

Der oben genannte Gutschein ist auch nur ein Beispiel.
Expedia hat eine sehr gute Buchungsmaschine und ein tolles Angebot. Ein durchaus empfehlenswertes Online-Reisebüro mit breitem Angebot.

Andere Anbieter stossen in das selbe Horn:
So z.B. lockt der bei uns sehr beliebte Anbieter „Budetplaces“ auch mit  solchen Bonus-Angeboten. Bei unserer letzten Buchung dort stellte ich erfreut fest, das Budgetplaces mir satte 20% der Buchungsgebühr auf mein Benutzerkonto gutgeschrieben hat. Nur, auch diesen Betrag werde ich wahrscheinlich nie einsetzen. Ein Auszug aus den Gutschrifts-Bedingungen von Budgetplaces:

  • „Das Guthaben ist ab dem Zeitpunkt, zu dem es gutgeschrieben wird, 6 Monate gültig, solange die Buchung ebenfalls aktiv bleibt, aufgrund deren das entsprechende Guthaben ausgestellt wurde.“

Gut, die Chance, das ich bei Budgetplaces in den nächsten 6 Monaten eine Unterkunft buche, ist höher als die einer Pauschalreise-Buchung. Aber da geht es auch nur um gut 14 Euro Guthaben.

Es ist ist also klar: Wenn Sie preiswert verreisen wollen, kann man Gutschein-Angebote in Betracht ziehen. Man sollte sich aber nicht davon blenden lassen. Denn die Gefahr ist durchaus Real, das man vielleicht 20 Euro mehr zahlt als bei einem Mitbewerber ohne Gutschein, aber den erhaltenen Gutschein verfallen lassen muss, weil man ihn später schlicht nicht gebrauchen kann.

So richtig gut und schön sind Angebote, die der Reisekasse direkt zugute kommen. Auch das gibt es, z.B. bietet „Hotels.com“ hin und wieder sogenannte „Flash-Sales“, bei denen bestimmte Hotels bis zu 50% Rabatt auf die Buchung einbringen. Ein anderes Mal buchte ich bei eBookers ein Air-Berlin Ticket ohne Buchungsgebühr. Auch dieses Angebot galt nur an einem Tag.

Man muss halt die Augen aufhalten, denn meist weiss man ja doch schon ein paar Tage oder gar Wochen vorher wann es wo hingehen soll.

Was meinen Sie: Hätten Sie Interesse an einem Ticker oder Newsletter, in dem ich Ihnen jeweils aktuelle Aktionen vorstelle? Schreiben Sie mir weiter unten in das Kommentarfeld!

Hier noch ein paar nützliche Adressen zu preiswerten Reisebuchungen im Internet:


Foto:

detailblick – Fotolia.com

2 Meinungen unserer Leser »

  • thomas meint:

    Die Gutscheinbedingungen sollte man sich schon gut anschauen.
    Ich habe mit den Gutscheinen schon häufiger Geld gespart.
    Allerdings ist, bzw. wird mir diesen Monat auch einer verfallen.

  • David meint:

    Hi Uwe,

    prinzipiell richtig, die Bedingungen durchlesen sollte man sich schon. ;-) Allerdings sind sie je nach Online-Reisebüro durchaus unterschiedlich und nicht immer so stramm wie beim 100€ Expedia Gutschein.

    Erwähnen könnte man noch, dass bei Gutschein-Codes sofort Rabatt gewährt wird… das führt oft zu Missverständnissen, habe ich mal in meine FAQ eingefügt.

    Vergleichen sollte man immer, auch bei Aktionen. Die Flash-Sales bei Hotels.com sind auch kein Garant für die günstigsten Preise, auch bei anderen Online-Reisebüro gibt es besondere Aktionen…

    Viele Grüße
    David

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung hier, oder einen Trackback von Ihrem Blog. Sie können die Meinungen zu diesem Artikel auch subscribe to these comments via RSS abonnieren.

Spam Kommentare, die nur zu Werbezwecken dienen, werden, genau wie Kommentare die gegen die guten Sitten verstossen oder sonst wie ungeeignet sind, nicht veröffentlicht.